Aurora Borealis: Hostels mit Polarlichter-Garantie

Seit vielen Jahrhunderten fasziniert das Polarlicht Menschen auf der ganzen Welt. Das bunte Lichtspiel am Himmel begeistert und beängstigt Beobachter gleichermaßen. Die Schönheit der farbenfrohen Naturerscheinung ist jedoch unumstritten. Viele alte Kulturen sahen in den Nordlichtern einen mystischen Zauber, der ein drohendes Unheil ankündigt. Die Wikinger hingegen glaubten, dass das Nordlicht ein Zeichen dafür sei, dass irgendwo auf der Welt eine groβe Schlacht geschlagen worden war. Heute weiß man, dass die Erscheinung nichts mystisches oder göttliches ist, sondern eine physikalische Reaktion.

Wie entsteht eigentlich Polarlicht?

Die beste Zeit, um das Nordlicht zu sehen, ist zwischen September und Mitte April. Im Sommer ist der Himmel meistens zu hell und die Lichter sind kaum erkennbar. Polarlichter in Fachkreisen auch Aurora Borealis genannt – entstehen, wenn elektronisch geladene Teilchen von der Magnetosphäre auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen. Der Aufprall bringt dann die Luft zum Leuchten (Neon- und Leuchtstoffröhren funktionieren fast genauso). Die Farbe ist von den Gasen in der Luft abhängig.

Polarlichter kommen – wie der Name schon vermuten lässt –  in der Regel nur in den Polarregionen vor. Tatsächlichen kann man die Lichter aber auch manchmal in Norddeutschland sehen. Dies ist jedoch äuβerst selten. Viel häufiger sind die Polarlichter rund um die magnetischen Pole. Dort kann man die Lichter fast jede Nacht sehen, sofern es denn wolkenfrei ist.

Reiseziele für Nordlichter Reisen

Jetzt fragst Du Dich bestimmt nur eines: „Wo kann man Polarlichter sehen?“. Wir haben Dir deshalb eine Liste mit den Plätzen, an denen Du die “Northern Lights” diesen Winter am besten sehen kannst, zusammengestellt. Die Nordlichtzone verläuft über Nordskandinavien, Island, die Südspitze Grönlands, das nördliche Kanada, Alaska und die Nordküste Sibiriens. Das Südlicht findet nur in der Antarktis statt. Hier eine Auswahl an günstigen Reisezielen und Hostels…

Karasjok, Finnmark, Norwegen

Finnmark befindet sich auf dem gleichen Breitengrad wie Alaska, Grönland und Sibirien und ist damit die nördlichste Gemeinde mit nur wenigen Einwohnern. Perfekt, um das Nordlicht in seiner vollen Pracht zu sehen. Karasjok ist die Hauptstadt der Sami (eine Art Ureinwohner von Norwegen), die noch heute sehr traditionell leben.

Wenn Du über Ostern hierher kommst, finden Konzerte und Ausstellungen im Beaivvá Theater statt. Kulissen werden aus Eis und Schnee gebaut und von den Northern Lights dramatisch in Szene gesetzt. Andernfalls kannst Du auch zum Sami Themenpark gehen, wo Du die Kultur der Sami hautnah erleben kannst.

Günstige Unterkunft für die Polarlichter in Norwegen
Engholm Husky Design Lodge liegt direkt am Fluss und ist nur 6 Kilometer von Karajok entfernt. Die zentrale Lage im Landesinnernen sorgt für ein mildes Klima und gute Sicht auf die Nordlichter. Das Haus ist liebevoll eingerichtet und hat einen offenen Kamin, an dem man sich im Winter aufwärmen kann. Gäste können mit den Hunden (40 an der Zahl!!!) ein Schlittenrennen veranstalten oder in der Sauna und im Auβenpool entspannen. Da es die Gegend kaum besiedelt ist, findet keine Lichtverschmutzung statt und die Nordlichter scheinen besonders hell.

Kuusamon, Finnland

Wer Wintersport und Nordlichter kombinieren will, ist in Finnland genau richtig. Der Wintersportort Kuusamo im Nordosten des Landes hat wegen seiner Lage im Landesinneren eine besonders hohe Nordlichter-Wahrscheinlichkeit. Das Wetter im Binnenland ist in der Regel trockener und der Himmel wolkenlos, was eine bessere Sicht ermöglicht. Zwischen September und Februar sind fast jede dritte Nacht Polarlichter in Kuusamo zu sehen.

Olafsfjordur & Reykjavik, Island

Islands gesamte Hauptinsel liegt unterhalb des Polarkreises und ist daher perfekt, um das Polarlicht zu sehen. Auβerdem kann man gleichzeitig die Gletscher, Fjorde und Geysire besuchen. Die Insel Grimsey befindet sich vor der isländischen Nordküste und liegt genau auf dem Polarkreis. Island galt früher als unbezahlbar, aber seit der Finanzkrise ist alles um einiges günstiger geworden. Also nichts wie hin, bevor sich das wieder ändert!

Günstige Unterkunft für die Polarlichter auf Island

Ein paar Kilometer weiter südlich liegt Akureyri Backpackers. An klaren Abenden kann man die Nordlichter sogar von der Herberge aus sehen. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man aber auch eine der vielen Nordlichter-Touren buchen. Das Hostel arbeitet mit Saga Travel und Arctic Adventures zusammen, die Nordlichter Trips, Walbeobachtungen und Höhlen-Expeditionen anbieten.

Wer einen Städtetrip mit Nordlichtern verbinden will, kann auch in Reykjavik bleiben. Reykjavik Backpackers befindet sich direkt in der isländischen Hauptstadt und bietet Nordlichtertouren in ländliche Gebiete an. Die Lichter der Großstadt erschweren die Sicht auf die Polarlichter. Deshalb ist es besser die Stadt zu verlassen. Es gibt verschiedene Touren für jeden Geldbeutel. Die günstigste ist eine Gruppentour im Bus, bei der man abends vom Hostel abgeholt und auch wieder zurückgebracht wird.

Dunnet Head & Thurso, Schottland

Die Lichter werden hier „Fir Chlis“ genannt, was so viel bedeutet wie „Flinker Mann“ oder „vergnügte Tänzer“. Aberdeen war einst bekannt für seine wunderschönen Northern Lights, aber ist heutzutage viel zu hell durch die Straβenbeleuchtung.

Trotzdem kann man das Nordlicht noch wunderbar in Schottland sehen. Ein Cottage in Dunnet Head, dem nördlichsten Punkt der britischen Inseln, ist dafür ideal. Am Tag kannst Du hier wilde Tiere, wie Robben, Papageientaucher und jede Menge Vögel beobachten. Der starke Wind vom Atlantik bläst alle Wolken weg, so dass der Himmel nachts sternenklar ist und Du das Polarlicht wunderbar sehen kannst.

Günstige Unterkunft für die Nordlichter in Schottland
Thurso ist ein weiterer beliebter Ort für Nordlicht-Fans.  Sandra’s Backpackers Hostel hat gemütliche Mehrbettzimmer und Doppelzimmer.

Whitehorse, Yukon, Kanada

Das Yukon-Territorium im äußersten Nordwesten Kanadas ist eine der besten Gegenden um das Polarlicht zu sehen. Hier befindet sich auch das Northern Lights Centre, in dem Du alles über das Nordlicht erfahren kannst. Die Stadt Whitehorse ist ein beliebter Ausgangspunkt für Nordlichter-Expeditionen zu den vielen Aussichtspunkten.

Günstige Unterkunft für Nordlichter in Kanada
Beez Neez Bakpaker Hostel befindet sich in eben dieser Stadt und ist eine niedliche kleine Unterkunft. Die Gastgeberin hilft gerne beim Buchen einer Nordlichter-Tour und gibt wertvolle Tipps für Deinen Aufenthalt. Wenn Du kleine Hostels mit einem persönlichen Touch magst, bist Du hier genau richtig!

Fairbanks, Alaska

Alaska ist ideal zum Bestaunen der Northern Lights. Fairbanks hat eine gute Verkehrsanbindung und die Hostels sind im Winter sehr viel billiger. Das Geophysikalische Institut der Universität von Alaska gibt sogar Vorhersagen bezüglich des Polarlichts. Im Internet findest Du Informationen für bis zu zwei Tage im Voraus.

Gute Beobachtungspunkte am Stadtrand sind der Ester Dome oder die Gemeinde Chatanika. Wenn vom ganzen Hochgucken dann der Nacken anfängt weh zu tun, solltest Du zum Ice Museum gehen, wo es das ganze Jahr einen Vorgeschmack auf das Ice Festival im März gibt. Hier gibt es einen Eisskulpturen-Wettbewerb und Schlittenhundrennen quer durch die Straβen.

Günstige Unterkunft für die Northern Lights in Alaska
Die Chandalar Ranch 25 Meilen auβerhalb der Stadt bietet Hostel Betten und Schlafsäle in der Nähe eines Ski- und Erholungsgebiets. Die Unterkunft befindet sich auf einem Hügel, so dass Du einen tollen Blick auf das Polarlicht hast und keine Gebäude die Sicht versperren. Ausflüge zu heißen Quellen, Eisfischen und Hundeschlittenfahrten können im Hostel gebucht werden. Einige Mitarbeiter sprechen Deutsch.

Reisetipps zum Nordlicht:

  • Die beste Reisezeit ist zwischen September und Mitte April, wenn es abends schön dunkel ist.
  • Schau Dir die Polarlichter spät in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden an. Dann ist die Luft schön klar und frisch.
  • Generell ist es sicherer, die Polarlichter im Landesinneren und nicht an Küstenregionen zu sehen. An der Küste sind oftmals viele Wolken, die die Sicht versperren.
  • Das richtige Timing ist am wichtigsten. Vermeide daher die Tage um Vollmond. Dann ist der Himmel zu hell.
  • Ein Fotostativ mitbringen. Bei der langen Belichtungszeit (10-20 Sekunden) braucht man eine ruhige Hand – oder ein Stativ!

Vielen Dank an Beverly & Pack, http://heatherbuckley.co.uk und nick_russill  für die atemberaubenden Polarlichter Bilder von Flickr.

2 Responses to “Aurora Borealis: Hostels mit Polarlichter-Garantie”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *