Party hard in Barcelona: Ein Wegweiser zu den besten Clubs und Festivals

von Ellen Curham

Barcelona ist perfekt geeignet für all diejenigen, die Party bis zum Abwinken machen möchten, jedoch auf eine angemessene Portion europäischer Kultur und Geschichte nicht verzichten möchten. Hier findet man einen Club an buchstäblich jeder Ecke und die Festivals reihen sich im Sommer wie Perlen an einer Kette aneinander. Absolut jeder Musikgeschmack wird hier bedient. In Barcelonas Partyszene gibt es keine halben Sachen. Also nichts wie rein in die Tanzschuhe und mach dich auf ein paar unvergessliche Erinnerungen gefasst!

Für Fans der elektronischen Musik…

Club: Razzmatazz
Calvin Harris DJing at Barcelona’s Razzmatazz In diesem riesigen und vielleicht bekanntesten Club in Barcelona findest du auf fünf Dancefloors alles was Laune macht – von Techno über Pop bis Old School. In diesem europaweit bekannten Topspot hat jeder DJ, der etwas auf sich hält, schon einmal aufgelegt. Razzmatazz zieht mit seinem wahnsinns Line-up Touristen und Einheimische gleichermaßen in seinen Bann und du solltest dich rechtzeitig vor deinem Trip informieren, was wann läuft. Der Tanztempel befindet sich im Industriegebiet und ist einfach mithilfe der Metro von der Stadtmitte aus zu erreichen. Die ganze Nacht über musst du einfach nur den vielen Partyhungrigen folgen, die das gleiche Ziel haben wie du.

Club: Moog
Moog BarcelonaIn einer der berühmtesten Straßen Europas, der La Rambla, befindet sich der Nachtclub Moog. Paradoxerweise ist dieser mitten im Touristenzentrum angesiedelte Club besonders bei Einheimischen beliebt. Das Moog verfügt über eine etwas schmuddelige Tanzfläche im Untergeschoss, wo House und Techno läuft. Darüber befindet sich eine modernere, verspiegelte Tanzfläche, auf der gekonnt Popsongs mit Elektroklängen vermischt werden. Man sollte nicht darüber enttäuscht sein, dass es hier zwei Tanzflächen gibt, denn hier ist es ganz schön eng und schnell ziemlich voll.

Festival: Sónar
Sonar BarcelonaDas Sónar ist eines der bekanntesten elektronischen Musikfestivals Europas, und das schon seit 22 Jahren. Los geht das drei Tage und zwei Nächte dauernde Festival am 16. Juni. Neben Kunst- und multimedialen Installationen wird einigen der besten DJs der Welt hier eine Bühne geboten. Das diesjährige Line-up beinhaltet New Order, Flume, Boys Noize, Four Tet, James Blake, Kaytranada, Fatboy Slim und viele mehr….und dies alles vor der perfekten Kulisse, die der mediterrane Sommer dir bietet. Du magst Dance Music? Dann wirst du das Sónar lieben — von seinem innovativen Line-up über seine supercoolen Gäste bis hin zu seinen gut durchdachten Veranstaltungsorten – hier erlebst du unvergessliche Momente. Du kannst in einem Hostel in Stadtzentrum übernachten und dann die kurze Fahrt an die beiden Verantaltungsorte des Festivals – einen für tagsüber und einen für nachts – in Angriff nehmen, beide liegen nicht weit voneinander entfernt. Das Hostel One Paralelo befindet sich nur 10 Gehminuten von der Location für tagsüber entfernt und ist trotzdem noch sehr nah am Stadtzentrum.

Für alle, die auf Indie und Alternative und alles dazwischen stehen…

Club: Magic Rock and Roll Club
Mit Dance-Music kannst du nicht viel anfangen? Kein Problem in Barcelona. Denn dann führt dich dein Weg direkt ins Künstlerviertel El Born und dort in den Magic Club, eine Hole-in-the-Wall Rockbar. Auf den beiden immer vollen Tanzflächen wirst du in die 80er- und 90er-Jahre entführt. Der Mix mit aktueller Rockmusik lässt die Nacht wie im Fluge vergehen. Der Club ist auch dafür bekannt, legendäre Shows und fantastische Mottopartys zu veranstalten.

Club: Sala Apolo
Banbury Cross onstage at Club ApoloDas Sala Apolo ist eine echte Institution der Stadt und besteht seit gut 20 Jahren. Fast jeden Abend (auch unter der Woche) heizen in der schön gestalteten Halle des Nachtclubs einige der angesagtesten Bands und DJs den Besuchern kräftig ein. Unter dekadenten Kronleuchtern dröhnen je nach Motto des Abends Alternative- und Indie-Klänge vermischt mit einer Prise Elektro, Drum and Bass oder House. Im Apolo findet man stets gleichgesinnte Feierwütige, die auch unter der Woche gut gelaunt abtanzen wollen.

Club: Arena Group
Hierbei handelt es nicht um einen, sondern gleich um fünf über das Stadtzentrum verteilte Cubs. Bei Techno und Kitsch-Pop bietet die Arena Group ihren Gästen die besten Schwulenclubs der Stadt. In den zentral gelegenen Veranstaltungsorten finden aber auch Drag Shows und viele weitere Events statt. Die Gruppe war und ist wegweisend für die schwulenfreundliche Partyszene und das Arena Sala Marde ist ihr erster und meist bekannter Club der Stadt und ein Muss für alle LGBTQ, die auf der Suche nach ein bisschen Spaß sind.

Festival: Primavera Sound
Primavera Sound BarcelonaDas Festival ist berühmt für seine gekonnte Mischung aus aufstrebenden Independent Acts und weltbekannten Headlinern. Auf dem vielseitigen Festival findest du alles, was das Herz begehrt, von Alternative über Hip Hop, Pop, Indie und Elektro – du wirst es lieben. Dieses Jahr ist es Anfang Juni und stellt somit den idealen Startschuss für einen ereignisreichen Sommer dar. Das Primavera Sound findet etwas außerhalb des Stadtzentrums Barcelonas, direkt an der Küste statt. Inmitten dieser perfekten Umgebung kommen Sonnen- und Meeresanbeter sowie Liebhaber guter Musik voll auf ihre Kosten. Begeisterte Besucher aus aller Welt besuchen das Primavera Festival und lassen sich von der elektrischen Atmosphäre mitreißen. Das fünf Tage dauernde Festival ist sein Geld allemal wert. Das Line-up 2016 beinhaltet LCD Soundsystem, Air, Sigur Rós, Moderat, Parquet Courts, Psychic TV, PJ Harvey, Radiohead — haben wir schon erwähnt, dass es hier ziemlich elektronisch zugeht? Wenn du im Stadtzentrum übernachtet, kannst du das Beste aus deinem Städtetrip herausholen und dabei zusehen, wie sich die Stadt in eine einzige gigantische Party verwandelt. Das Urbany Hostel Barcelona bietet sowohl Schlafsäle als auch Privatzimmer und befindet sich nur 20 Minuten per Bus von den wichtigsten Veranstaltungsplätzen des Festivals entfernt. Zudem gibt es hier kostenloses Wi-Fi, einen Billardtisch, eine Chill-out-Bar und vieles mehr.

Tipps für Clubs in Barcelona

Barcelona bar★ Die Clubs hier füllen sich nicht vor 1.00 Uhr nachts, du kannst also in aller Ruhe an der Siestakultur teilhaben, oder eben schon vor den Einheimischen an der Bar sein.

★ Viele Clubs sind bis 6.00 morgens geöffnet. Genieße die Möglichkeit, von Club zu Club zu ziehen.

★ Meistens wird Eintritt verlangt. Wirf dein Ticket, das du am Eingang erhältst aber nicht weg, denn oft ist darin ein Freigetränk enthalten.

★ Barcelona ist ein beliebtes Ziel für Langfinger. Lass deine Wertsachen daheim und behalte deine Tasche gut im Auge.

Tipps für Festivals in Barcelona

★ Normalerweise gibt es auf Festivals in Barcelona keinen Campingplatz. Du solltest deine Unterkunft also rechtzeitig beim Kauf deines Tickets planen, Hostels sind oftmals schnell ausgebucht.

★ In der Stadt kann es ziemlich heiß werden. Achte darauf, immer genug Wasser zu trinken. Sonnencreme nicht vergessen! Es wäre schade, wenn dir ein Hitzschlag einen Strich durch deine Feierrechnung machen würde.

★ Lies die Vorschriften des Festivals vor Ankunft genau durch. Es gibt nichts Schlimmeres, als in eine neue Stadt zu reisen und dann direkt vor der Tür abgewiesen zu werden, nur weil man etwas in der Tasche hat, was nicht erlaubt ist.

Schau dir die große Auswahl an Hostels mit Outdoor-Terrassen, Bars, regionalen Gallerien, Schwimmbädern und vielem mehr im Stadtzentrum von Barcelona an.

 

Vielen Dank an Alterna2, Joakim Olander, Anna Bruguera und jim für die Bereitstellung ihrer großartigen Bilder unter der Creative Commons Lizenz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *