Die besten Blogs im März 2014: Ab-nach-draußen-Edition

DE_BOTM_2014_MAR

April, April! Willkommen im Jetzt-geht-es-nach-draußen-wenn-es-nicht-gerade-regnet-Monat. Wir verzichten dieses Jahr auf Aprilscherze (Ernsthaft! Kein Scherz!) und machen uns stattdessen auf die Suche nach der Sonne. Die hat ja im März ab und an schon mal geschienen, zumindest – und das heißt schon was – hier in London. Wir verlegen unsere Mittagspausen zumindest immer häufiger ins Freie, setzen uns mit einem Sandwich auf die Parkbank und hoffen auf den ersten Sonnenbrand. Hat noch nicht ganz geklappt, aber erfroren sind wir auch nicht.

Der Frühlingsanfang ist also recht vielversprechend, ebenso wie die folgenden Reisegeschichten, die wir im März gelesen und bestaunt haben. Sonne, wohin man auch sieht. Wem wird da nicht warm ums Herz?

Reisestory des Monats

Malediven Marianna WeltenbummlerMag

Sonnenbrandgarantie (zumindest bei unzureichendem Schutz) hatte Marianna vom WeltenbummlerMag ganz sicher auf den Malediven. Glasklares Wasser, blauer Himmel, frischer Fisch, exotisches Obst – das Paradies ist nur knappe 7.865 Kilometer entfernt. Für alle, die nicht das Glück haben, kurzfristig Inselurlaub im Indischen Ozean zu machen, hat Marianna immerhin eine Reihe atemberaubender Fotos mitgebracht.

Urlaub auf den Malediven ist sicher kein Abenteuerurlaub: Außer Flughafen und Hotel hat sie nichts gesehen, bekennt Marianna. Aber auch: „Ich hab es genossen, den ganzen Tag auf meiner riesigen Terrasse zu sitzen“. Urlaub auf den Malediven ist eben ein bisschen Urlaub für Faulenzer. Aber davon dürfen fleißige Reiseblogger und Backpacker ja auch mal träumen.

Und sonst?

Jana hat die Sonne nicht nur auf ihrem Blog Sonne & Wolken sowieso immer dabei. Sie hat sie auch auf Mallorca gefunden. Inseln scheinen also ein guter Jagdgrund für die gelbe Scheibe am Himmel zu sein. Anders als Marianna liegt Jana aber nicht herum und genießt das Meer, sondern macht sich mit dem Rennrad zusammen mit dem ehemaligen Radprofi Bernd Dittert auf eine Fahrt über die durchaus hügelige Südwestspitze der Insel.

Zum Glück kommt der Frühling auch nach Deutschland. Clemens von Anekdotique begrüßt ihn und die Sonne in Berlin schon mal sehr poetisch: „Ja, der Frühling, er ist schon ein kleiner Angeber. Aber er hat auch allen Grund dazu.“

Berlin Sonne Nebel

Und in ebendiesem sonnigen Berlin fand vom 5. bis zum 9. März die Internationale Tourismus-Börse statt. Auf der weltgrößten Reisemesse tummelten sich natürlich auch die Reisebloggerinnen und Reiseblogger. Hier eine kleine Auswahl: Nicole von Unterwegs & Daheim vergleicht die ITB mit einer Weltreise und gibt gleich noch ein paar Tipps, wie Du in nur fünf Stunden in der deutschen Hauptstadt alles Wichtige sehen kannst. Christina schreibt bei MrsBerry über ihren Besuch: „Nach drei Tagen Messe waren Kopf und Füße einfach nur matschig.“ Gelohnt hat es sich trotzdem. Und bei Kristine Honig gibt es einen etwas formaleren Überblick.

Themawechsel: Mehr fürs Reisen im Kopf ist diese Neuigkeit: Die New York Public Library veröffentlicht mehr als 20.000 Karten als hochaufgelöste Downloads auf ihrer Website. Die Nutzung ist komplett kostenlos unter der Creative Commons-Lizenz. Wirklich nützlich für Deine Reiseplanung sind die Karten zwar nicht. Darunter sind unter anderem mehr als 700 Karten aus dem österreich-ungarischen Kaiserreiche, Stadtatlanten und detaillierte Regionalkarten aus den USA und unzählige Stadtkarten von New York City. Hier gibt’s mehr Infos.

Soziale Netze und Co.

Die wichtigste Nachricht zuerst: Bei Google Maps kannst Du jetzt Pokémon sammeln! POKÉMON! 150 Stück hat Google auf der ganzen Welt verteilt. Schnapp‘ sie Dir alle!

Johnny fängt früh an, Sammelbilder einzukleben, muss aber auch noch ein bisschen üben. (Nicht einfach die Schuld auf die Familie schieben!)

Eine bahnbrechende Ankündigung hat Marco Polo auf Facebook gemacht. Der Reiseverlag wird den ersten Reiseführer zum Trendziel Ostfildern veröffentlichen. Vorbestellungen werden sicher schon entgegen genommen.

Und hier ist das obligatorische Katzenfoto:

Der Monat bei HostelBookers

Auf den sonnigen Ebenen der HostelBookers-Website hat sich im März auch so einiges getan. Am allerwichtigsten: Noch für etwa zwei Wochen kannst Du bei unserem Wish You Were Here-Gewinnspiel teilnehmen, digitale Postkarten verschicken und viele tolle Preise gewinnen.

Auf unserem Blog kommen wir diesen Monat unserem Bildungsauftrag nach. Du kannst etwas lernen über fünf Expeditionen, die leider und zum Teil tragisch schiefgegangen sind (Bitte nicht nachmachen!) und fünf Schatzinseln, auf denen absolut nichts gefunden wurde (Nachmachen lohnt nicht!). Außerdem finden wir Fotoapparate doof, gruseln uns gerne mal und haben den richtigen Soundtrack für jeden Roadtrip zusammengestellt. Bitteschön!

Falls Du Frühling oder Sommer einen Städtetrip nach London oder New York planst, findest Du in unseren Reiseführern ab sofort mehr Infos zu beiden Städten. Mit dabei sind unter anderem Musicals, U-Bahnen und Friedhöfe.

Danksagung

Kurz und knapp: Wir danken dem Cat’s Pajama Hostel in Berlin, das Carina von Pink Compass zur ITB eine sehr schicke Unterkunft zur Verfügung gestellt hat

Das könnte Dich auch interessieren:

Das Bild von den Malediven stammt aus Mariannas Reisebericht. Danke außerdem an Sascha Kohlmann für das Berlin-Bild von Flickr.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.