Reise-Helferlein: 10 unpraktische Dinge auf Reisen

Wir haben Dir bereits eine Liste zusammengestellt, mit 10 praktischen Dingen auf Reisen, die Du immer dabei haben solltest.

Als Teil unserer Reise-Helferlein Serie haben wir uns gefragt, was man getrost zuhause lassen kann. Wie immer beruhen die folgenden 10 Punkte auf unseren eigenen Reiseerfahrungen:

1. Nackenkissen

Diese Kreaturen der 1990er Jahre versprachen tiefschlafähnliche Stunden im Flugzeug oder Bus, um ausgeruht am Zielort anzukommen. Wir finden: unpraktisch, nicht äußerst bequem, der Nacken schwitzt, den Nachbarn ärgert’s. Vor allem, wenn es nicht aufblasbar ist, wohin damit?

2. Hohe Schuhe

Hohe Schuhe unpraktische Dinge auf Reisen

Ladies mal ehrlich, die Wahrscheinlichkeit ist nicht gerade groß, dass man im Urlaub von George Clooney ins nächste 5-Sterne-Hotel eingeladen wird. Dann bräuchtest Du vielleicht ansehnliche Schuhe, die nicht wie Deine Flipflops total versandet sind. Jedoch gibt es auch in anderen Ländern Schuhgeschäfte und mal ehrlich, unsere Füße haben im Urlaub auch mal eine Pause von Absätzen verdient.

3. Solarbetriebener Handy-Charger

Wir haben die Umwelt am Herzen und wollen den allgemeinen Energieverbrauch senken, jedoch nimmt dieser Charger nur unnütz Platz und Gewicht ein. Außerdem lädt er nur in der prallen Sonne auf und macht das so langsam, dass man es besser gleich lässt…

4. Hängematte

Natürlich sieht es super lässig aus, wenn man seine eigene Hängematte aus dem Rucksack zaubern kann und ganz spontan ein Nickerchen machen kann. Die Wahrscheinlichkeit zwei geeignete Bäume oder Balken zu finden, ist jedoch gering und die meistens Hostels haben heutzutage Hängematten im Angebot.

5. Reisestativ, Modell alt und sperrig

Falls Du nicht Profi-Fotograf bist und finanziell von Deinen Bildern abhängst, kann dieser Gegenstand eher zum Klotz am Bein werden. Auf Touren bekommt man nicht die Zeit und Gelegenheit seine Ausrüstung für das eine Bild aufzubauen und in belebten Touristenzentren muss man um das Wohl von Reisestativ und Kamera bangen. Eine gute Digitalkamera spart einem so einige Sorgenfalten…

6. Bambus-Flipflops

Flipflops: Ja! Bambus-Flipflops: Nein! Die mögen vielleicht schmucke aussehen und für den restlichen Kick an Urlaubsflair sorgen, saugen sich aber schnell voll und können leicht in ihre grashaltigen Halmen-Einzelteile zerfallen.

7. Der 4kg schwerer Reiseführer

Der 4kg schwere Reisefuehrer

Du wirst vielleicht schon über die Reiseführer von Lonely Planet gestolpert sein, die Dir Südamerika oder Südostasien „on a shoestring“, also für wenig Geld, verkaufen wollen. Spar Dir das Mitschleppen dieser Schinken. Die Bücher liegen meist umsonst in Hostels aus oder kosten nur ein paar Cents. Vergiss nicht, die besten Reiseführer sind immer noch die Einheimischen!

8. Luftmatratze

Wir wissen alle, wieviel Spaß es macht, sich im Pool mit Freunden oder Geschwistern, um den Platz überm Wasser zu streiten um dann als Sieger schwerelos dahinzuschaukeln. Im Gepäck wird es Dir jedoch nur Platz wegnehmen (denn es bleibt immer Restluft über!) und falls Dein Urlaubsziel ein Badeort ist, dann gibt es dort bestimmt auch Luftmatratzen in allen Formen und Farben…

9. Kompass

Heutzutage ist selbst der letzte Dschungelwinkel ausgeschildert…Du kannst natürlich gerne auf den Spuren von Cook und Co. wandeln, aber eine gewisse Orientierungslosigkeit gehört zum Reisen dazu. Die Smartphone-Besitzer können schummeln und sich von der Kompass App den Weg weisen lassen.

10. Glätteeisen für Locken in der Regenzeit

In westlichen Gefilden werden Leute mit welligem Haar oft beneidet: „Ich wünschte, ich hätte Deine Locken“. Die Lockenpracht kann jedoch im Ausland zum Fluch werden, den man nicht bändigen kann. Die natürliche Reaktion: mit Glätteeisen dagegen ankämpfen, um auf den Urlaubsfotos wie immer auszusehen. Die vernünftige Reaktion: Gewicht sparen und die Häme der Freunde einstecken.

Hast Du noch einen anderen Gegenstand, der auf jeden Fall in Dein Gepäck muss? Dann schreib uns doch unten einen Kommentar!

Was Dich auch interessieren könnte von unserer Reise-Helferlein Serie:

Danke an quinn.anya, The Wandering Angel und brad montgomery für die Bilder von Flickr.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 1 =