Geheimtipps in Paris

Paris Eiffelturm Frankreich Abenddämmerung Geheimtipps

Paris – die Stadt der Liebe, der Kunst und – der teuren Preise!

Trotzdem gehört Paris zu den beliebtesten Reisezielen weltweit. Die Stadt eignet sich nicht nur für kulturelle Besuche sondern auch für Sprachreisen. Jung und Alt kommen in Scharen in die französische Hauptstadt, um ihr Französisch aufzupolieren. Und dann ist da natürlich noch das gute Essen. Wie man auch ohne viel Geld auszugeben Spaß in Paris haben kann, zeigen unsere Geheimtipps für den kleinen Geldbeutel…

Louvre

Der Louvre ist wohl eine der beliebtesten Attraktionen auf einer Reise nach Paris. Mit einem regulären Eintrittspreis von 12 Euro (plus Museums-Führer) ist das Museum aber nicht gerade billig. Aber: Wer am ersten Sonntag im Monat kommt, muss keinen Eintritt bezahlen. Allerdings ist das Museum dann immer brechend voll und der Besuch nicht unbedingt, das was man erwartet hat. Früh morgens oder spät abends zu kommen, ist deshalb am besten. Dann versperren auch keine Schulklassen den Blick auf die Mona Lisa. EU-Bürger zwischen 18 und 25 haben noch mal mehr Glück. Sie kommen nämlich an allen Tagen gegen Vorlage eines Ausweises kostenlos in das Museum. Minderjährige sind sowieso kostenlos. Und als Lehrerin oder Lehrer in Sachen Kunst, Kunstgeschichte oder angewandte Kunst kommst Du auch kostenlos hinein.

Paris Louvre Geheimtipps Frankreich günstig Mona Lisa

Modenschau in Galeries Lafayette

Die Galeries Lafayette sind nicht nur ein riesiges Kaufhaus, sondern auch ein beliebtes Venue für Modeschauen. Die Fashion Shows finden jeden Freitag um 15 Uhr im 7. Stockwerk statt und sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Wer dabei sein will, muss sich dort vor der Reise anmelden. Schreib dafür einfach eine E-Mail an welcome@galerieslafayette.com  oder ruf  +33 1 42 82 36 40 an.

Flohmärkte

Paris hat mehr als 90 (!!!) Märkte, die Lebensmittel, Antiquitäten, Bücher und Vintage-Kleidung verkaufen. So gut wie jedes Arrondissement hat einen eigenen Markt – Du musst also nie weit laufen. Jeder, der will, kann auf den Märkten vorbeischauen – Eintritt wird natürlich nicht verlangt. Und wer was findet, kann mit den Händlern feilschen bis der Preis stimmt. In unserem Blogbeitrag erfährst Du, welches die 10 besten Märkte in Paris sind.

Falafel in Marais

Für den kleinen Hunger zwischendurch muss es nicht immer das kleine (und teure) Bistro an der Seine sein. Eine leckere Falafel schmeckt doch genauso gut. L’As du Falafel in Le Marais (34, rue des Rosiers) ist der Falafel-Laden in Paris. Die frittierten Bällchen kosten schlappe 5 Euro – ein echtes Schnäppchen für Paris. Wenn der Kerl hinter der Theke was auf Französisch brabbelt, sagt einfach „Oui“. Er fragt nur, ob Du scharfe Soße möchtest.

The Loft Hostel Paris

The Loft ist ein wunderschön eingerichtetes Boutique Hostel im Herzen von Paris. Die Unterkunft  befindet sich im angesagten Stadtteil Belleville, unweit von vielen Bars und Restaurants. Das Hostel hat Schlafsäle und private Zweibettzimmer, alle mit eigenem Bad. Die Zimmer sind farbenfroh eingerichtet und haben kostenlosen WLAN-Zugang. Ein leckeres Frühstück ist im Preis inbegriffen. Wer Geld sparen möchte, kann auch in der Gemeinschaftsküche Abendessen kochen.

Konzerte

Paris ist ein wahres Paradies für Musikfans. Im Sommer finden hier mehrere kostenlose Musikfestivals statt. Wenn Du flexibel bist, solltest Du Deine Reise nach Paris unbedingt um den 21. Juni planen. Dann findet dort nämlich das Fête de la Musique statt. Das Musikfestival findet überall in Paris und Frankreich statt und ist kostenlos, weil die Künstler kein Honorar verlangen. Die kleinen Konzerte finden in öffentlichen Bereichen wie Parks, Museen, Bahnhöfen und Schlössern statt.

Paris Frankreich günstig Geheimtipps Konzert Festival

Katakomben

„Halt! Hier beginnt das Reich des Todes!“ – Nein, Du befindet Dich nicht in einem sich viel zu ernst nehmenden Heavy Metal Club, sondern vor dem Eingangsschild der Katakomben. Der Untergrund von Paris ist nämlich durchlöchert wie ein Schweizer Käse.  Die Katakomben wurden Ende des 18. Jahrhunderts gebaut, als die Friedhöfe mit Toten überfüllt waren. Ein Ticket für das unterirdische Kanalsystem kostet 10 Euro für Erwachsene und 8 Euro für alle unter 27 Jahren. Eine der besten Attraktionen in Paris!

Macarons

Paris ist voll mit kleinen Patisserien, die süße Leckereien und Kuchen verkaufen. Eine der besten Süßigkeiten ist das Macaron – ein meistens pastellfarbiges Konfekt mit einer Buttercreme-Füllung. Frankreichs Konditoren haben mittlerweile alle möglichen skurrilen Geschmacksvarianten dieser Süßigkeit fabriziert, aber das Original ist immer noch am besten. Die Laduree Läden und Teestuben machen die besten Macarons. Ein frisch zubereitetes Macaron kostet um die 2 Euro – sie ist winzig aber sehr gehaltvoll. Probier Karamell mit gesalzener Butter, Bitterschokolade und Lakritze. Oder geh in den Franprix Supermarkt und kauf eine große Box.

Paris Frankreich günstig Geheimtipps Macarons

Kinobesuch

Das Filminstitut Cinémathèque Française befindet sich in einem kubistischen Gebäude im 12. Arrondissement. Es gibt vier Leinwände, einen Bücherladen, ein Restaurant, einen Ausstellungsraum und ein Museum. Filmfans kommen hier mit Sicherheit auf ihre Kosten. Und ein netter Film ist auf Reisen noch immer die beste Art, Französisch zu lernen. Eine Kinokarte kostet maximal 6,50 Euro. Der Eintritt in das Museum ist sonntags zwischen 10 und 13 Uhr frei.

Das könnte Dich auch interessieren:

Danke an matt512, Rictor Norton & David Allen, *** Harold R *** und betsyweber für die Bilder auf Flicker.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 10 =