Als Frau allein unterwegs: Interview mit Carina von Pink Compass

Am Sunshine Beach in Noosa - Queensland

Alleine in der Welt herumreisen kann einem ein bisschen Angst machen. Das gilt für beide Geschlechter, aber manchmal vielleicht noch etwas mehr für Frauen. Carina Herrmann weiß das. Deshalb schreibt sie auf ihrem Blog Pink Compass über das Alleinreisen und gibt wichtige Tipps und Hilfestellungen – nicht nur für Frauen.

Carina, beschreib kurz, worum es in Deinem Blog Pink Compass geht?

Auf Pink Compass schreibe ich über alles, was für alleinreisende Frauen und Reisende allgemein hilfreich, spannend und interessant sein könnte. Von der Reisevorbereitung über Packhilfen, bis hin zu speziellen Frauenthemen wie Verhütung oder Hygiene auf Reisen. Und natürlich immer wieder Reiseberichte von meinen eigenen Reisen.

Warum hast Du Dich für genau diese Richtung entschlossen?

Als ich 2010 das erste Mal zu einer Langzeitreise aufgebrochen bin, gab es auf dem deutschen Markt überhaupt nichts in dieser Richtung. Ich habe viel auf englischen Solo Female Travelblogs gestöbert und hatte mir dann Anfang 2013 vorgenommen, diese Lücke auf dem deutschen Markt zu schließen.

Und was hat es mit der Rubrik „Für Frauen“ auf Deinem Blog auf sich?

Das ist genau der Unterpunkt bei dem sich alles um uns dreht: Alleinreisende Frauen! Jeden Freitag gibt es einen neuen Artikel zu diesem Schwerpunkt und ich versuche alles abzudecken, was mir selbst am Anfang meiner Reisen Fragezeichen in den Kopf gesetzt hat. Wie ist das, alleine als Frau zu reisen? Wie gehe ich mit fremden Kulturen um, in denen Frauen keinen so hohen Stellenwert haben? Wie sicher ist das Reisen für mich und wo finde ich am anderen Ende der Welt bloß Tampons?

(Höhen-)Ängste überwinden beim Rock Climbing

Wie bist Du auf die Idee für die Rubrik gekommen?

Sie hat sich ganz von allein ergeben, da ich ja einen Reiseblog schreibe, aber die Frauenthemen natürlich einen Schwerpunkt bilden. Ich wollte, dass jede Reisende, oder die, die es werden möchten, ganz gezielt zu den Stolpersteinen, die man als Frau auf Reisen überwinden muss, auch Lösungsvorschläge finden.

Worauf sollten allein reisende Frauen grundsätzlich bei der Hostelsuche achten?

Sicherheit spielt für uns eine große Rolle und das fängt bei kleinen Dingen schon an. Wenn ich mir unsicher bin in einem neuen Land, suche ich mir lieber Frauenzimmer, also ist es wichtig zu wissen, welche Hostels haben die denn? Gemischte Duschen sind dann auch nicht immer so prickelnd. Manche Hostels bieten Frauen sogar kleine Extras wie Handtücher, große Spiegel in den Frauenzimmern oder sind eben nett eingerichtet. Das ist nicht essentiell, kann dann bei uns aber schon mal den Wohlfühleffekt ausmachen.

Seit einigen Wochen gehörst Du auch zum Kreis der Digitalen Nomaden. Wie läuft es bisher?

Ich will nicht lügen, es ist sehr anspruchsvoll. Den eigenen Rhythmus zwischen „Arbeiten“ und „Reisen“ zu finden, ist nicht einfach. Aber die positiven Seiten sind so viel stärker, dass es mir das wert ist. Jede Woche an einem anderen Ort sein zu können, nach einem Arbeitstag auf einen Nightmarket oder zum Sightseeing zu gehen, das entschädigt für alles.

Was waren Deine ersten Highlights? Gabs schon Lowlights?

Highlights gab es schon haufenweise! Klettern in den schottischen Highlands, Jerusalem, den Tempelberg und die Klagemauer wiederzusehen und die Felsenstadt Petra in Jordanien zum ersten Mal zu besuchen, waren einfach Erlebnisse die mich zum Strahlen gebracht haben. Lowlights waren trotz allem die ersten Wochen. Es geht mir immer wieder so, dass mein Kopf sich erst mal darauf einstellen muss, nun auf Reisen zu sein. Dauerhaft. Das sind ganz normale Anpassungsstörungen, die dann auch mal ein wenig schlechte Laune machen, obwohl es eigentlich gerade traumhaft ist.

pink Compass Profilbild

Hast Du besondere Projekte geplant, nun da Du Dich Vollzeit auf Deinen Blog konzentrieren kannst?

Ich habe verschiedene eBooks geplant, das erste ist bereits erschienen, ein Basic-eBook zum Thema „Gesundheit auf Reisen“ mit allem, was wichtig ist. Von Impfungen über Malaria, bis zu Auslandskrankenversicherungen und was Du auf Reisen beachten solltest. Als nächstes würde ich dann gern ein umfangreiches eBook für alleinreisende Frauen veröffentlichen.

Und was sind Deine Reise-Pläne für die nächsten Monate?

Ich bin gerade in Thailand angekommen, werde hier ein paar Wochen verbringen und bin mittlerweile so entspannt, dass ich noch gar nicht groß geplant habe. Thailand stand eigentlich nach Israel und Jordanien auch so gar nicht auf dem Plan. Mich reizt der Weg über Myanmar, Buthan und Nepal nach Indien. Aber wer weiß, was für Verrücktheiten mir noch so einfallen…

Vielen Dank für das Interview!

Zur Person:

Petra QuadratCarina Herrmann kommt aus Hessen und hat auf einer Reise durch Australien und Südostasien 2011 gefunden, was sie schon lange gesucht hat: den vollkommenen Glückszustand. Im vergangenen Jahr hat sie konsequenterweise ihren gesamten Besitz verkauft und ist nun ständig und dauerhaft unterwegs. Auf ihrem Blog Pink Compass berichtet sie von ihren Reisen, schreibt über Themen speziell für Frauen und erzählt Dir, warum das Reisen an sich glücklich macht.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.