Karnevalszug in Köln: 11.11. um 11:11 Uhr

Köln Karneval Umzug Fasching Rosenmontag

Jedes Jahr wird am 11.11 um 11:11 Uhr die Karnevalsaison, die Session, auf dem Heumarkt in Köln eröffnet. Dann feiern tausende Jecken in der gesamten Kölner Altstadt, was das Zeug hält. Der eigentliche Karnevalszug in Köln geht jedoch erst drei Monate später los. Im Frühling findet dann für sechs ganze Tage der altbekannte Kölner Karnevals-Marathon statt.

Geschichte des Kölner Karnevals

Man glaubt, dass unser heutiger Karneval auf den Feierlichkeiten im Frühling zu Ehren von Dionysos und Saturn beruht. Die Römer und Griechen feierten ihre Götter nämlich mit Wein, Weib und jeder Menge Gesang. Ebenso bedankten sich die Germanen bei ihren Göttern zur Zeit der Wintersonnenwende fürs Vertreiben der Winterdämonen.

Die etwas skurrilen Gebräuche wurden dann über die Jahre mehr oder weniger von den Christen übernommen. Die feierten dann nämlich den Beginn der Fastenzeit vor Ostern mit dem Fasching und dem Karneval („carne levale“ bedeutet „Fleisch wegnehmen“).

Später im 18. Jahrhundert kamen dann die „Redouten“ (Masken- und Kostümbälle aus Venedig) zum normalen Karnevalszug hinzu und gaben dem ganzen etwas mehr Style. Über die Jahre etablierten sich dann Karneval-typische Sitten, wie der Rosenmontagsumzug, die Roten Funken, das Funkenmariechen und der Karnevalsprinz.

Günstige Unterkunft für den Karneval in Köln

Es gibt wahrscheinlich keinen besseren Grund nach Köln zu kommen, als den Kölner Karneval. Du solltest jedoch reichlich im Voraus buchen, weil Du mit Sicherheit nicht alleine damit bist. Betten sind an den sechs Karnevalstagen sehr beliebt.

Wenn Du so nah wie möglich am Heumarkt sein möchtest, wo der Spaß jedes Jahr am 11.11. um 11:11 Uhr beginnt, dann ist das Youth Hostel Köln-Deutz ideal für Dich. Das Hostel liegt zentral und hat viele Vierbettzimmer für Dich und Deine Freunde im Angebot. Im Studentenviertel von Köln lässt sich auch gut Karneval feiern. Das Meininger Cologne City Centre ist hier eines der besten Hostels. Natürlich haben wir auch noch andere Hostels in Köln.

Köln Karneval Rosenmontag Figuren Umzug

Die fünfte Jahreszeit – Termine

Wer mit den Sitten des Kölner Karnevals nicht vertraut ist, verliert in den ganzen Feierlichkeiten schon leicht mal den Überblick. Deshalb haben wir Dir eine kurze Übersicht zusammengestellt:

  • Sessionsbeginn: Mo., 11.11.2013 – 11:11 Uhr
  • Weiberfastnacht: Do., 27.02.2014
  • Karnevalsfreitag: Fr., 28.02.2014
  • Karnevalssamstag: Sa., 01.03.2013
  • Schull-/Veedelszöch: So., 02.03.2014
  • Rosenmontag: Mo., 03.03.2014
  • Veilchendienstag: Di., 04.03.2014
  • Aschermittwoch: Mi.,05.03.2014 – alles ist vorbei

Am 11. November wird die Karnevalssession eingeläutet und verkleidete Menschen feiern an dem Tag auf den Straßen von Köln. Dann wird erst einmal nichts gemacht, weil Weihnachten ist, und bis Frühling gewartet.

An Weiberfastnacht, auch Wieverfastelovend genannt, wird dann der richtige Straßenkarneval eröffnet. Morgens um 10 Uhr geht es auf dem Alten Markt los. Später reicht der Oberbürgermeister dann den Schlüssel der Stadt an das Dreigestirn aus Prinz, Bauer und Jungfrau. Die drei übernehmen dann für sechs Tage die Regentherrschaft. Um 11:11 Uhr (wann auch sonst?) heißt es dann ganz offiziell: „Kölle Alaaf!“. – Das bedeutet übrigens „Es lebe Köln“. Weiberfastnacht gehört generell den Frauen (deshalb auch der Name), die an dem Tag verrückte Sachen machen, wie den Männern die Krawatte abzuschneiden.

Am Karnevalsfreitag geht es dann etwas ruhiger zu. Der Freitag ist ideal, um eine der Karnevalssitzungen zu besuchen. Du kannst aber auch zum Alten Markt kommen, wo der Sternmarsch der Kölner Veedelsvereine stattfindet. Hier gibt’s ein buntes Programm bis spät in die Nacht und Karnevalsmusik.

Am Karnevalssamstag findet in der Regel ein riesiger Geisterzug statt. Der erste Geisterzug war eine Demo gegen den Golfkrieg. Heute ist der hauptsächlich ein bunter Umzug aus maskierten und verkleideten Menschen.

Der Karnevalssonntag gehört hauptsächlich den Kindern. Seit 1952 ziehen die Schull- und Veedelszöch (Schul- und Stadtteilzüge) gemeinsam durch Köln. Der Zug besteht aus mehreren Kölner Schulen, Stammtischen und Vereinen. Die Strecke ist nur etwas anders als am nächsten Tag.

Köln karneval Rosenmontag Umzug Reiterin

Der Rosenmontag ist der Höhepunkt des Kölner Karnevals. Mehr als eine Millionen Menschen nehmen am Umzug vom Chlodwigplatz durch die Kölner Innenstadt teil. Der Umzug beginnt um 10:30 Uhr und dauert ganze vier Stunden! Die Kölner nennen ihn einfach nur „d’r Zoch“. Wenn Du vorne mit dabei sein willst, musst Du früh aufstehen und Dich zur Spitze vorkämpfen. Die Teilnehmer und Prunkwagen werfen Kamellen in die Zuschauermenge. Hier ist eine Karte mit allen Infos zum Rosenmontagsumzug 2014.

Am letzten Tag, dem Veilchendienstag, finden noch einmal mehrere kleine Umzüge statt. Die größten sind in den Stadtteilen Köln-Mülheim, Köln-Nippes und Köln-Ehrenfeld. Abends heiβt es dann Nubbelverbrennung. Der Nubbel ist eine lebensgroße Strohpuppe, die alle Sünden auf sich nimmt, die so in den letzten Tagen begangen wurden – also jede Menge. Nach jeder aufgezählten Missetat schreit die Gemeinde dann: „Der Nubbel ist dat schuld!“ oder „Dat wör der Nubbel!“. Am späten Abend beschimpfen und besingen die  Kölner Jecken in vielen Kneipen den Nubbel und setzen ihn schließlich in Brand. Die Sünden werden also verbrannt und gehen sprichwörtlich in Flammen auf.

Am Aschermittwoch ist dann alles vorbei. Viele treffen sich aber zum Fischessen, bevor dann die Fastenzeit beginnt. Und zum Schluss haben wir für Dich noch zwei kleine…

Reisetipps für den Karnevalszug in Köln

  1. Nimm ordentlich viele Freunde mit. Zusammen vergeht die Zeit wie im Flug.
  2. Stell Dich neben eine Kamera. Die Teilnehmer werfen besonders viele Süßigkeiten in deren Richtung.

Das könnte Dich auch interessieren:

Danke an RuckSackKruemel und wuestenigel für die Karnevals Bilder von Flickr.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.