Kulturhauptstadt 2011: Tallinn

Tallinn, die Hauptstadt von Estland, hat sich in den letzten Jahren richtig für seine Besucher herausgeputzt. Nicht zuletzt, weil die ehemalige Hansestadt neben Turku eine Kulturhauptstadt des Jahres 2011 ist.

Tallinns Altstadt ist seit einigen Jahren ein UNESCO-Weltkulturerbe. Dank der mächtigen Schutzanlagen wurde die Innenstadt kaum zerstört und ist so gut erhalten wie kaum eine andere in Nordeuropa. Hier warten Kopfsteinpflaster, alte Kirchen, massive Türme und eine imposante Stadtmauer auf Euch!

Tallinn – Kulturhauptstadt 2011

Kino auf dem Dach
In den Sommermonaten sind mehrere Open-Air-Kinos, einige davon auf Häuserdächern, geplant. Dann werden Kino-Klassiker und brandneue Filme auf Sonnendecks und Cafe-Terrassen in ganz Tallin gezeigt. Haltet im November und Dezember 2011 nach dem Tallinn Black Nights Filmfestival Ausschau.
Wo:
überall in Tallinn
Wann:
März – November 2011

Sprunghafte Kunst
An 36 Samstagen fährt ein Hop-On-Hop-Off-Bus (das sind diese Busse, in die Ihr je nach Lust und Laune ein- und aussteigen könnt) zu verschiedenen Künstlerwerkstätten, Designstudios und Fabriken. Ihr könnt den Künstlern nicht nur über die Schulter gucken, sondern auch selber tätig werden, indem Ihr an einem Workshop teilnehmt.
Wo: verschiedene Stadtviertel
Wann: Samstags zwischen Februar und Juni bzw. September bis Dezember 2011

Lange Nacht der Museen
An einem Samstag im Mai findet in Tallinn die Lange Nacht der Museen statt, bei der diese länger geöffnet haben und der Eintritt kostenlos ist. Motto in diesem Jahr ist „Schätze der Nacht“.
Wo:
Museen in Tallinn
Wann:
14. Mai 2011

Party im Kumu
Das Kunstmuseum Kumu verwandelt sich für eine Nacht in einen Club, ein Kino und einen Konzertsaal. Estnische und internationale Bands wie Jamie Lidell und Orb werden hier auftreten.
Wo:
Kunstmuseum Kumu
Wann:
15. Mai 2011

Kajaktouren
Anfänger und erfahrene Kayaker können (unter Führung) mit dem Kajak rund um den Tallinner Hafen paddeln. Die etwas andere Stadtrundfahrt dauert etwa 3 ½ Stunden.
Wo:
Tallinner Hafen
Wann: Mittwochs und samstags zwischen Juni und August 2011

Reisetipps für Estland

Alle, die vorhaben nach Tallinn zu reisen, sollten einen Blick auf unsere praktischen Infos über die Stadt werfen. Sicher ist sicher…

Wetter in Tallinn
Das Klima in Tallinn ist gemäβigt; das bedeutet eine Durchschnittstemperatur von 21°C zwischen Juli und August und etwa -5°C im Winter sind normal. Zwischen Dezember und März ist Schnee hier keine Seltenheit. Die Küstenlage sorgt im Sommer für eine angenehme Meeresbriese. Im Sommer gibt es bis zu 19 Stunden Tageslicht, im Winter nur noch 6 Stunden.

Beste Reisezeit für Estland
April und Mai sind dank des schönen Wetters gute Monate um Estland zu besuchen. Wer lieber im Winter für die bezaubernden Weihnachtsmärkte kommen möchte, sollte im November seinen Urlaub buchen. Dann bedeckt frischer Schnee die roten Satteldächer der Stadt. Aber natürlich könnt Ihr das ganze Jahr über nach Tallinn kommen. Gerade 2011 findet in der Kulturhauptstadt jede Menge statt.

Verkehrsmittel in Tallinn
Ihr könnt die Stadt ganz leicht zu Fuβ erkunden. Sollten die Füβe doch mal schlapp machen, gibt es viele Busse, Oberleitungsbusse und Straβenbahnen. Öffentliche Verkehrsmittel fahren in der Regel zwischen 6 Uhr morgens und Mitternacht. Tickets gibt es günstig am Zeitungskiosk. Aufpassen: Wer ein Ticket beim Fahrer kauft, bezahlt fast das Doppelte. Denkt auch daran, den Fahrschein sofort nach dem Einsteigen zu entwerten, sonst gibt’s Ärger! Die Ökos unter Euch können auch ein Velotaxi (Fahrradtaxis) nehmen.

Vom Flughafen Terminal könnt Ihr den Bus Nr. 2 (Mõigu-Reisisadam) bis in die Innenstadt nehmen. Eine Fahrt kostet etwa 1,60 € und kann beim Fahrer gekauft werden. Der Bus fährt nur zwischen 6 Uhr und Mitternacht. Hier findet Ihr den Busfahrplan auf Englisch.

Günstige Unterkunft in Tallinn Unsere Hostels in Tallinn sind immer noch die günstigste Art in der Stadt zu übernachten. Hier zwei unserer Favoriten…

Tallinn Backpackers ist ein Party-Hostel voller Leben. Hier lernt Ihr schnell andere Reisende kennen und geht zusammen einen Trinken. Das Personal weiβ genau wo die besten Clubs in Tallinn sind und welche Sehenswürdigkeiten nicht im Reiseführer stehen. Hier könnt Ihr selber kochen und im Internet surfen. Private und Mehrbettzimmer für nur 9 € pPpN.

Eine gute Alternative ist sonst das Vana Tom Hostel. Ihr könnt hier DVDs und Bücher ausleihen oder in der Küche Mahlzeiten zaubern. Hier geht es etwas ruhiger zu, aber Bars, Clubs und Cafes sind alle nicht weit vom Hostel entfernt. Private und Mehrbettzimmer für nur 8 € pPpN.

Sehenswürdigkeiten in Tallinn

Sobald Ihr in Tallin ankommt, solltet Ihr Euch entscheiden, was Ihr dort sehen und machen wollt. Die Stadt hat nämlich so viel zu bieten, dass Euch die Auswahl schwer fallen wird. Hier ein paar Ideen..

Shopping Balti Jaama Turf ist ein russischer Markt mit 50 Ständen gegenüber vom Hauptbahnhof. Hier findet Ihr allerlei Leckereien und Kunsthandwerk. Sonst gibt es noch die Katariina Passage, in der Handwerker und Künstler vor Euren Augen Dinge aus Glas, Keramik, Leder und Stoff herstellen.

Kirchen Die Alexander-Newski-Kathedrale ist Tallins gröβte und prachtvollste Kuppelkathedrale. Sie ist aufwändig verziert und vereint verschiedene historische Stile. Die Heiligengeistkirche ist das einzige in seiner ursprünglichen Form erhaltene Sakralgebäude in Tallinn aus dem 14. Jahrhundert. Die Kirche spielte eine wichtige Rolle in der Kulturgeschichte der Stadt.

Türme Die Große Strandpforte (Suur Rannavärav) und der Turm Dicke Margarethe (Paks Margareeta) wurden als Verteidigung der Stadt Richtung Meer gebaut und sollten vom Meer kommende Besucher beeindrucken. Der Turm ist nicht der gröβte der Stadt aber mit Sicherheit der breiteste. Kiek in de Kök war einst der stärkste Kanonenturm im Baltikum. Heute hat die Filiale des Tallinner Stadtmuseum hier ihren Sitz. Der Name kommt übrigens aus dem Niederdeutschen und heiβt soviel wie „guck in die Küche“.

Zoo Es muss ja nicht immer nur Kunst und Kultur sein. Tallinn hat einen 87 Hektar groβen Zoo, der zu den besten in Nordeuropa zählt. Hier sind mehr als 5400 Tiere zu Hause, darunter auch viele seltene Arten wie die Amurleoparden. Eintritt kostet grademal 3,20 €.

Essen & trinken in Tallinn

Esten lieben Süβigkeiten – Beweis sind die unzählbaren Schaufensterauslagen in den Cafes. Schokolade ist hier besonders beliebt. Pierre Chocolaterie hat angeblich die beste Schoki in der ganzen Stadt. (Vene 6)

Hell Hunt ist nicht die Stammkneipe der Motorradgang Hells Angels, sondern ein nettes Lokal für Biertrinker. Es ist nämlich für seine groβe Auswahl an selbstgebrauten Bieren und hausgemachten Gerichten bekannt. (Pikk 39)

Das Vanaema Juures ist ein gemütliches Restaurant in Tallinn, das estnische Gerichte serviert. Hier gibt es Wildschwein und Elch oder etwas traditionelleres Lamm mit Blauschimmelkäse. Das Zanderfilet mit Champagnersauce ist sehr lecker! Hauptgerichte 10-16 €. (Rataskaevu 10/12)

Das Ö hat über die letzen Jahre vier Mal den Silberlöffel, eine Auszeichnung für besonders gute Restaurants, erhalten. Das Restaurant ist zwar etwas teurer, aber perfekt wenn man sich was Leckeres gönnen will. Hauptgerichte um 20 €.  (Mere pst 6E)

Danke an daneen_vol, VirtKitty, mooglr und Tallinn2011 für die Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =