Las Fallas in Valencia 2012

Las Fallas (oder auch Falles) ist ein riesiges Frühlingsfest in Valencia, Spanien. Das Spektakel geht dieses Jahr vom 15. bis 19. März und löst in Valencia den Ausnahmezustand aus. Selbstgebastelte Pappmaché-Figuren spielen dabei eine seltsame Rolle…

Pappmarché Figuren bei den Fallas

Las Fallas de Valencia

Für fünf Tage im Frühling ist Valencia Feuer und Flamme. Tagelang gesperrte Straßen, Konzerte, Straßenparaden, Riesenfeuerwerk und Böllereien– die Spanier lassen nichts aus.

Bis zu 20m hohe Figurengruppen aus Pappmaché (auf spanisch: las fallas) sind das Hauptaugenmerk des Festivals. Diese werden über fast ein ganzes Jahr entworfen und gebaut, bis es schließlich Zeit ist sie in den Straßen zu errichten (15. – 16. März).

Wie bei einem Karnevalsumzug fahren die Fallas dann in einer Parade durch die Stadt um vom Publikum bewundert zu werden. Sie bestehen aus einem Holzgerüst und Pappmaché. Jeder Fallas-Verein baut zwei Figurengruppen – eine für die Erwachsenen und eine für Kinder. Insgesamt nehmen damit um die 800 Fallas an der Parade teil.

Am letzten Abend (19. März) werden die mühsam erbauten Fallas dann bei der „Cremá“ einfach verbrannt. Nur die schönste Puppe (Ninots) überlebt die Nacht.

Diese Tradition kommt wohl aus dem 18. Jahrhundert, wenn Zimmerleute zum Frühlingsanfang ihre Holzgestelle für Lampen verbrannt haben, weil es dann hell genug war. Über die Jahre ist das ganze dann etwas ausgeartet. Die Verbrennung wurde immer weiter perfektioniert und das Material der Puppen geändert. Strohpuppen und andere Experimenten fielen schließlich dem leicht entflammbaren Pappmaché zum Opfer.

Ninots im Fallas Museum

Ninots ist wie gesagt der Name für eine Puppe in der ganzen Figurengruppe. Im Februar schlägt jedes Komitee eine besonders schöne Figur vor, die am Ende gewinnen soll. Besucher und eine Jury können dann ihre Stimme abgeben. Die Puppe mit den meisten Stimmen gewinnt und wird am letzen Tag vom Feuer gerettet. Wer Lust hat, kann sich die schönsten Ninots der letzten Jahre im Museo Fallero ansehen.

Las Fallas Feuerwerk

Fallas in ValenciaDie Las Fallas in Valencia sind ein riesiges Feuerwerksspektakel. Valencia ist berüchtigt für laute Böller und farbenprächtige Feuerwerke – ein Besuch lohnt sich also schon deswegen!

Mascletá

Am dem 1. März finden jeden Tag um 14 Uhr Böllerkonzerte (Mascletás) am Rathausplatz statt. Pyrotechniker haben dafür Böller an einer kilometerlangen Böllerschnur angebracht, Das Knallkonzert ist ganz schönt laut und bringt sogar die Erde ein bisschen zum Zittern. Tipp: Damit das ganze nicht so aufs Trommelfell geht, immer mal wieder den Mund aufmachen.

Nit del Foc

Die Nit de Foc (Nacht der Feuer) leitet den letzten Festtag ein. Das ganze findet von 1.30 bis 2 Uhr morgens zwischen den beiden Brücken Puente de la Exposición und Puente de las Flores statt.

Hostels in Valencia

Wenn Ihr mit dem Gedanken spielt für die Fallas nach Valencia zu kommen, dann übernachtet umbedingt in einem Hostel in Valencia. Das Personal dort kann Euch wertvolle Reisetipps geben und weiß genau wo die besten Parties stattfinden. Außerdem lernt Ihr dort schnell andere Backpacker kennen. Die Fallas in Valencia sind extrem beliebt und bekannt– rechtzeitig buchen ist also ein Muss.

Im Rooms Deluxe Hostel sind noch mehrere Zimmer frei. Das Deluxe Hostel hat nach verschiedenen Themen dekorierte Zimmer – genau das Richtige für Las Fallas.

Wenn Du mit Freunden zu den Fallas kommst, könnt Ihr im Red Nest Hostel übernachten. Die Herberge liegt genau im Geschehen und hat noch verschieden große Schlafsäle frei (auch Frauen-Schlafsäle). Das Hostel ist bei Backpackern aus der ganzen Welt sehr beliebt und hat eine super Atmosphäre.

Danke an Carquinyol und hermenpaca für die Bilder auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 1 =