7 Dinge, die man in Londonderry auch ohne Geld machen kann

Londonderry

Londonderry, eine geschichtsträchtige und dennoch pulsierende Stadt, bietet eine Unmenge an tollen Unternehmungen für jeden Geschmack und wurde aus gutem Grund von Lonely Planet in die „Top Ten Cities in the World to Visit in 2013“ gewählt!

Londonderry hat für eine so alte Stadt (die Anfänge gehen ins 6. Jahrhundert zurück) eine der jüngsten Bevölkerungen Europas. Daher gibt es tausende Kneipen mit guter Stimmung, Restaurants und eine progressive Kunst- und Musikszene, die boomt. Steck Deinen Geldbeutel wieder ein – hier findest Du ein paar Dinge, die man in Londonderry ohne Geld machen kann:

1. Mache einen Stadtrundgang

medium londonderry 070210  004 7 Free Things to Do in Londonderry

und entdecke die Schätze dieser Stadt, wie die erste nach der Reformation erbaute Kathedrale, unzählige Museen und Kunstzentren, Kneipen und den belebten Stadtplatz.

2. Erkunde Ness Woods

beim Ness Waterfall, dem größten Wasserfall Nordirlands, wo sich der Legende nach Shane’s Leap, der gefährlichste Weitsprung der Welt ereignete. Shane O’Mullen, der irische Robin Hood, der von den Reichen nahm um den Armen zu geben, sprang über diesen Wasserfall um den Soldaten zu entkommen, die ihm auf den Fersen waren. Auf den vielen schönen Wanderwegen rund um den Wald verbringt man gerne den ganzen Tag.

3. Erlebe die “City of Culture 2013”

medium The city at night 33 3rd april 2012 7 Free Things to Do in Londonderry

mit zahlreichen Kunst- und Kulturevents aus allen Bereichen von Jazz und Blues über Archäologie, Poesie, Filmveranstaltungen für Kinder bis hin zu Kampfsport, die über das ganze Jahr 2013 stattfinden. Die komplette Eventliste findest Du auf der offiziellen Webseite – dieses Jahr ist in der Stadt buchstäblich für jeden etwas geboten und viele der Events sind sogar kostenlos!

4. Lies das komplette Manuskript 

von James Joyces “Ulysses”, das handschriftlich an den Wänden des Verbal Arts Center zu finden ist, einem der vielen Orte der Stadt, die das geschriebene und gesprochene Wort in den Mittelpunkt stellen. Man sollte sich dort auch den prächtigen Marmorboden ansehen, der von dem irischen Künstler Louis Le Brocquy gestaltet wurde.

5. Besuche den Amelia Earhart Landeplatz

auf dem die junge Amerikanerin vor fast 100 Jahren landete, nachdem sie als erste den Atlantik im Alleinflug überquert hatte. (Sie war eigentlich unterwegs nach England, landete stattdessen aber auf einem Feld in Derry!)

Heute ist er Culmores größte Sehenswürdigkeit und gehört zu einer Reise nach Nordirland unbedingt dazu. Am einfachsten kommt man nach Culmore mit dem Bus von der Haltestelle im Zentrum Derrys aus.

6. Lass einen Drachen steigen

medium ch 091107 012 7 Free Things to Do in Londonderry

und lasse deine Füße an einem der ruhigen und dazu schönen Strände vom Wasser umspielen, die nur eine halbe Stunde vom Stadtzentrum entfernt liegen. Hier gibt es auch sehr große Wellen – mit die größten in Europa – also schnapp Dir ein Surfbrett, wenn Du mutig genug bist!

Halte Dich so südlich wie möglich, an den Stränden um Culdaff oder Ballyliffen weht immer ein kräftiger Wind!

7. Gib Dir Live-Musik

an einem der vielen Veranstaltungsorte, wo sieben Nächte die Woche Live-Beats zu hören sind. Londonderry ist bekannt als Hotspot für Live-Musik, daher ist in dieser lebhaften Stadt für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Für ein traditionelles Pint (oder mehr) ist Sandino’s in der Waterstreet ideal, wenn Du aber an Wochenenden etwas mehr abfeiern möchtest ist der Sugar Nightclub genau das Richtige. Mach Dich aber auf etwas gefasst.

Das könnte Dich auch interessieren:

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =