Die besten Reiseziele im April

Hase Ostern Reiseziele April Frühling Blumen

In diesem Jahr ist der April ein besonders guter Reisemonat: Ostern ist sehr spät, am 20. April und die Feiertage eignen sich umso besser für einen kurzen Trip, da es in Europa Ende April langsam schön wird. Für Strandurlaub muss man zwar noch etwas weiter in die Ferne schweifen, aber in den Städten scheint die Sonne schon ausreichend, um die dicke Jacke zu Hause zu lassen.

Ob nah oder fern – hier sind unsere Reisetipps für den April!

Städtereisen im April

Barcelona

Das Mittelmeer ist im April noch ein bisschen kühl, aber Barcelona ist nicht nur wegen seiner Strände einen Besuch wert. Bei sieben bis acht Sonnenstunden am Tag kannst Du gut durch die Stadt laufen und Dir die vielen architektonischen und kulturellen Highlights ansehen, ins Museum gehen und die Restaurants der Stadt erkunden. Tapas schmecken schließlich auch im Frühling.

New York

Der Winter ist vorbei und im April wehen auch in New York nicht mehr ganz so kalte Winde. Die Krux mit New York ist, dass es hier im Sommer schon wieder zu heiß für einen Städtetrip werden kann. Das Herumlaufen in der großen Stadt, egal ob für eine Shoppingtour oder zum Sightseeing, wird dann nicht nur wegen der vielen Touristen ein wenig zur Strapaze. Im Frühling solltest Du zwar noch eine Jacke im Gepäck haben, dafür sind die Chancen gut, dass Du nicht überall lange anstehen musst.

Sydney

Am anderen Ende der Welt ist im April Herbst. Vielleicht ist es nicht mehr heiß genug, um den ganzen Urlaub am Strand zu verbringen, aber die Wassertemperaturen sind noch ausreichend hoch und den einen oder anderen heißen Tag erwischt Du sicher auch. Und wenn es mal etwas kühler ist, hat die Stadt genügend andere Attraktionen zu bieten.

Sydney Opera Australien Reiseziele April

Strandurlaub im April

Kapverdische Inseln

Auf den Kapverdischen Inseln ist es immer warm, aber im April zergehst Du noch nicht in der Hitze. Der Ozean ist dafür mit über 20 Grad Celsius angenehm zum Baden und Schwimmen. Die Inseln liegen geografisch in der Sahelzone, es regnet hier also das ganze Jahr über nur sehr selten. Du solltest Dich allerdings daraus einstellen, dass es auch nachts nicht abkühlt.

Tunesien

Auf Djerba wird es ab April warm und sonnig. Der Monat markiert den Anfang der Badezeit, nicht nur hier, sondern im gesamten Mittelmeergebiet. Es besteht also noch die Chance auf ein paar kühle Tage, aber auf Djerba haben Sonnenanbeter die besten Aussichten.

Fernreisen im April

Kalifornien

Das Klima in Kalifornien ist zwar auch im Hochsommer angenehm, zumindest wenn Du in Küstennähe bleibst. Allerdings sind die Sommermonate auch die teuersten in dem auch bei US-Amerikanern beliebten Urlaubsziel. Für einen reinen Badeurlaub ist es im April sicher noch zu kalt. Aber Kalifornien hat viel mehr zu bieten als die Pazifikküste und die Highlights der Landschaft zwischen San Francisco und San Diego oder die Wüsten im Landesinneren eignen sich bestens für einen Roadtrip. Vielleicht reicht Deine Zeit sogar für einen Ausflug zum Grand Canyon. Und falls Du außerhalb der Hauptsaison doch ein bisschen Baden möchtest: Komm doch im Herbst wieder!

Blumen Kalifornien Mount Diablo April Reiseziele

Philippinen

Im April ist es auf den Philippinen richtig heiß. Aber da kein Ort auf der Inselgruppe weiter als 200 Kilometer von der Küste entfernt liegt, ist das Klima trotzdem angenehm. Der Vorteil ist, dass Du außerhalb der Regenzeit alle Inseln und Orte problemlos besuchen kannst, ohne im Schlamm steckenzubleiben. Das Meer ist zudem angenehm ruhig.

Vietnam

Vor Beginn der großen Hitze kannst Du Vietnam im April noch so richtig genießen. Offiziell ist zwar noch ein bisschen Regenzeit im Frühling, aber davor solltest Du keine Angst haben. Die Sonne scheint trotzdem und der Regen ist auf keinen Fall so ungemütlich wie das Aprilwetter daheim.

Vermeiden im April

Skandinavien

Skandinavien ist immer schön, keine Frage! Aber für einen Winterurlaub reicht der verbleibende Schnee im April nicht mehr aus, außer Du fährst ganz weit in den Norden. Auf der anderen Seite ist das Wetter aber noch nicht gut genug, um die atemberaubenden Fjorde Norwegens zu erkunden. Und auch die Städte an der Nord- und Ostseeküste sind im Sommer wesentlich freundlicher als im Frühling. Hab noch ein paar Wochen Geduld.

Sansibar

Aufgrund der Regenzeit ist auf Sansibar im April nicht viel los. Weder zum Baden noch für Safaris zu der faszinierenden Tierwelt des Archipels eignen sich die hiesigen Frühlingsmonate. Zwischen Juni und September ist es trockener, aber noch nicht so heiß wie zwischen November und Februar, wenn die Temperaturen regelmäßig die 30 Grad weit überschreiten.

Südamerika

Auch in Südamerika werden Dir Regen und Luftfeuchtigkeit im April zusetzen. Insbesondere in den höheren Lagen an der Westküste in der Nähe der Anden ist das nicht sehr angenehm. Die beste Reisezeit ist der Mai bis Oktober für den Norden des Kontinents und der Südsommer von Oktober bis März im tiefen Süden des Erdteils.

Das könnte Dich auch interessieren:

Danke an picto:graphic, bdearth und MiguelVieira für die Bilder von Flickr.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.