Die besten Märkte in London

London ist mit seiner Einkaufsmeile Oxford Street ein wahres Shopping-Paradies. Dabei muss es nicht immer gleich High Street sein. London hat nämlich auch eine große Auswahl an wirklich guten Märkten auf denen Antiquitäten, Lebensmittel, Kleidung und natürlich Trödel verkauft werden. Hier eine Auswahl der besten Flohmärkte in London.

Hast Du vor nach London zu kommen? Unser Reiseführer für London hat viele hilfreiche Tipps, mit denen Du Geld sparen kannst. Schau auch in einem der kostenlosen Museen in London vorbei oder trink ein Bier in einem echten Londoner Pub.

Borough Market

Borough Market ist ein reiner Lebensmittelmarkt und gleichzeitig der größte seiner Art in ganz London. Feinschmecker können hier verschiedene Käsesorten, frisches Obst und Gemüse und alle möglichen Gewürze finden. Die Händler sind unheimlich freundlich und geben gerne Kochtipps zu den Lebensmittel, die sie verkaufen. Jamie Oliver shoppt hier übrigens auch hin und wieder. Der Markt befindet sich unter den Stahlpfeilern der London Bridge Eisenbahn und hat damit was herrlich Rustikales.

U-Bahn: London Bridge (Northern/ Jubilee)
Öffnungszeiten: Donnerstag 11-17 Uhr, Freitag 12-18 Uhr und Samstag 8-17 Uhr

Brick Lane Market

Dieser Flohmarkt in East London bietet eine bunte Mischung aus Lebensmitteln, Textilien, Trödel und sogar Möbeln und Küchengeräten. Wer scharf auf Shopping von Designer-Mode im  Vintage-Look ist, dürfte hier genau richtig sein. Für die wirklichen Schnäppchen muss man sich jedoch schon früh auf die Socken machen. Denn die meisten Trödel-Verkäufer packen gegen Nachmittag Ihren Ramsch schon wieder zusammen. Die unzähligen Cafes und Kleiderläden haben jedoch auch bis abends offen. Wer schonmal in der Gegend ist sollte auf jeden Fall einen Bagel in einem der vielen Bagel-Shops probieren. Hmm lecker! Mehr Infos zum Bricklane Market findet Ihr auch in unserem Video-Reiseführer für London.

U-Bahn: Liverpool Street (Central/Hammersmith & City/Circle/Bakerloo)
Öffnungszeiten: Sonntag 8-14 Uhr

Brixton Market

Brixton Market befindet sich im Süden von London und ist der größte afro-karibische Lebensmittelmarkt in Europa. Der Markt ist ein tolles Beispiel für das multikulturelle Leben in London. Brotfrucht, Kochbananen und fliegende Fische sind hier kein Problem. Es gibt neben Lebensmitteln aber auch Kleidung, Stoffe und Kosmetik. Das Schöne am Brixton Market ist, dass er im Gegensatz zu den Märkten im Zentrum weniger touristisch ist und man hier echte Londoner beim Einkaufen trifft.

U-Bahn: Brixton (Victoria)
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8-18 Uhr, Mittwoch nur bis 15 Uhr

Camden Market

Camden Lock ist ein besonders bei jungen Menschen beliebte Shopping-Meile. Camden Market besteht aus verschiedenen kleinen Märkten, die miteinander verbunden sind. Einige Teile sind überdacht, andere sind unter freiem Himmel. Hier gibt es einfach alles: Lebensmittel, Kunsthandwerk, Kleidung und Musik. In der Markthalle findet man eigentlich immer nette Geschenke und Mitbringsel für die Familie. In der Gegend gibt es auch viele Cafes und Restaurants, in den man eine kleine Pause einlegen kann.  Der Markt gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt und zieht jede Woche tausende neue Touristen an. Hier geht keiner mit leeren Händen nach Hause!

U-Bahn: Camden Town (Northern)
Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr

Covent Garden Market

Covent Garden ist ein ehemaliger Obst- und Gemüsemarkt auf den heute Lebensmittel, Schmuck und Kleidung verkauft werden. Mitten im Markt befindet sich ein Gebäude in dem mehrere kleine (und nicht ganz billige) Läden angesiedelt sind. Dort befindet sich auch der Apple Market, bei dem Händler in Ständen Keramik, Kleidung und Kunsthandwerk verkaufen. Die Waren hier haben eine hohe Qualität und sind deshalb nicht ganz so günstig wie auf anderen Märkten. Auf und um den Markt herum führen Straßenkünstler Kunststücke vor und unterhalten die Besucher.

U-Bahn: Covent Garden (Picadilly)
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr

Portobello Road Market

Dieser Markt ist der größte Antiquitätenmarkt auf der ganzen Welt. Mit der tollen Lage im Herzen von Notting Hill ist er immer einen Besuch wert – auch wenn man eigentlich gar nichts braucht. In den unzähligrn Ständen findet man alles: Schmuck, Silberwaren, Kunst und Trödel. Dieser Markt ist für Touristen genauso gut wie für alteingesessene Schnäppchenjäger. Die meisten kennen Portobello Road wahrscheinlich aus dem Disney Film Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett. Am besten am Notting Hill Ende anfangen und langsam vorarbeiten!

Öffnungszeiten: Samstag 8-18.30 Uhr
U-Bahn: Notting Hill Gate (Central/Circle/District)

Spitalfields Market

Old Spitalfields Market gilt als einer der angesagtesten Märkte unter den Londonern und ist nur einen Katzensprung vom Brick Lane Market entfernt. Er findet unter einer Glaskuppel in der Commercial Street statt. Hier verkaufen junge Designer ihre Kreationen bevor sie groß rauskommen. Außerdem werden Vintage-Klamotten, Schmuck, Handtaschen und Kunsthandwerk hier verkauft. Sonntang ist der beste Tag um auf den Markt zu gehen. Dann ist hier am meisten los.

U-Bahn: Liverpool Street (Central/ Hammersmith & City/ Circle/ Bakerloo)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-15 Uhr und Sonntag 9-17 Uhr

Danke an Mr. Mystery, Wolfiewolf, Thomas Euler, dearbarbie und James Cridland für die Bilder von Flickr.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + dreizehn =